Kommt dir das bekannt vor?

  • Du hast deine Kraft und Lebendigkeit verloren? Fühlst dich leer, erschöpft und gestresst?
  • Dich belasten Erlebnisse aus der Vergangenheit?
  • Du befindest dich akut in einer Krise (Verlust einer geliebten Person, Trennung, Ausbruch einer Krankheit, Schicksalsschlag, …) oder in einem Übergang in eine neue Lebensphase?
  • Dich plagen Ängste und Phobien?
  • Du leidest an körperlichen Symptomen und Schmerzen, für die es keine medizinischen Erklärungen und Pillen gibt?
  • Dir macht ein übermäßig starkes Verlangen nach Substanzen oder Verhaltensweisen zu schaffen, dem du dich nur schwer oder nicht entziehen kannst?
  • Du kennst belastendes "Kopfkino"?
  • Du steckst fest, obwohl du schon viel an dir gearbeitet hast?
  • Du spürst eine Sehnsucht nach einem guten Leben und weißt nicht, wie dahin?

Was ist Klopfakupressur?

Die Klopfakupressur (ehemals EFT) ist eine leicht erlernbare und sanfte Methode, die durch das Lösen von energetischen Blockaden zu mehr Wohlbefinden führt. Du beklopfst bestimmte Körperpunkte mit Fingern und fokussierst dich auf dein Unwohlsein fokussiert ist.

Unser Gehirn ist, sehr vereinfacht gesagt, so gestrickt, dass es jedes Erlebnis mit Gefühlen bewertet. Alle diese Gefühle sind im limbischen System gespeichert. Bei der Klopfakupressur nehmen wir uns der stressigen Gefühle an. Mit dem Klopfen kommen wir in das limbische System und lösen die Verbindung von Erlebnis und belastender Emotion.

Wie funktioniert Klopfakupressur?

Indem du dich auf dein Problem konzentrierst und klopfst, schickst du mit der „Klopfwelle“, die auch einen beruhigenden Effekt hat, zusätzlich kinetische Energie zum Störfeld. So werden bei einem belasteten Erlebnis die damit einhergehenden Gefühle in Fluss gebracht, das heißt gespürt und gelöst. Das Erlebnis bleibt, es ist nicht rückgängig zu machen, aber die emotionale Belastung hat sich aufgelöst und an ihrer Stelle stellt sich eine Neutralität bzw. emotionale Freiheit zu diesem ehemals belastenden Erlebnis ein.

Klopfen befreit, entspannt, harmonisiert und löst im System erstarrte, als Stress empfundene Emotionen. Wohlige Empfindungen tauchen dann von selbst auf und diese verstärkst und verankerst du mit Klopfen im Körper.

Ein weiterer Bereich ist das „systemische Integrieren“, ein tiefgreifender psychologische Klopfprozess. Beim systemischen Integrieren geht es um das „System“ der einzelnen Person, das durch die persönliche Geschichte Schaden erlitten hat und fragmentiert d.h. auseinander gebrochen ist. Diese meist unbeachteten „abgebrochenen“ Teile sind abgespalten und üben weiterhin einen einschränkenden Einfluss auf das aktuelle und auch zukünftige Leben der Person aus. Mit dem Prozess des systemischen Integrierens ist eine Erfahrung von Einheit, Frieden und Freude mit sich und der Welt möglich. Die Arbeit mit dem inneren Kind ist hierbei wesentlich.

Ein Fallbeispiel aus meiner Arbeit

Frau P ist Anfang 80, hat schon viel Schlimmes erlebt und durchaus auch Erfolge gefeiert. Sie hat Erfahrung mit Beratung und ist an Klopfakupressur interessiert, um, wie sie sagt, „bei mir selbst aufzuräumen, damit ich gut sterben kann.“ Sie ist Jahrgang 1938, ihre Kindheit in einer „schwer bombadierten“ großen Stadt in Deutschland holt sie immer wieder mit Schrecken ein. Sie will loslegen mit Klopfen, denn „wer weiß, wie viel Zeit ich noch habe“.

Aktuell erzählt sie von einer Reise, bei der sie in eine Wehleidigkeit verfallen ist, die sie gut kennt. Wir legen sofort mit Klopfen los. Nach einigen Klopfrunden stellt sich bei ihr ein „ich arme alte Sau-Gefühl“ ein. Nach weiteren Klopfrunden taucht der Satz auf „ich reiche nicht aus….mein Leben lang schon nicht….“. Davon ist sie sehr überzeugt.

Ich frage sie, was ihre früheste Erinnerung ist, wem oder was sie nicht ausreicht. Frau P kommt ein Bild vom Luftschutzbunker während der Fliegerangriffe in Sinn: „. Ich bin 5 Jahre alt und neben mir meine Mutter.“ Sie ist sehr bewegt: „Ich reiche meiner Mutter als Trost nicht aus….. ich sehe das jetzt mit so einer Klarheit wie noch nie. Frau P ist sehr ergriffen.

Ihr Satz „ich reiche nicht aus“, der viele Jahre ihren Selbstwert bestimmte, gehört jetzt zu einer Kette von Erlebnissen und macht einen neuen Sinn. Ein Kind allein kann eine Mutter in dieser schrecklichen Zeit nicht trösten. Frau P fühlt sich erleichtert und gewinnt an Selbstwert.

In der nachfolgenden Stunde erzählt sie mir, dass sie zufällig eine TV Doku über Bunker von innen gesehen hat. Bilder, die sie bisher mit Schrecken erfüllt haben, waren neutral geworden.

Im Verlauf dieser Klopfstunde bröckelte immer mehr ihre Wahrheit „ich reiche nicht aus, mein Leben lang schon nicht“. Frau P meint: „Sie fließt wie bei einer Eieruhr aus meinem Kopf, langsam und stetig.“

Frau P lebt noch immer. Mit zunehmender Freude und Leichtigkeit.

Wer kann Klopfakupressur anwenden?

Die Klopfakupressur ist ein Selbsthilfewerkzeug und sowohl bei chronischen Leiden als auch im akuten Fall von jedem jederzeit und überall praktizierbar. Auch für Kinder erlernbar und unterstützend, beispielsweise bei Themen rund um Schule, Familie, Freundschaften, Ängsten und Selbstwert.

Klopfakupressur arbeitet nicht mit positiven Affirmationen (=Aussagen) und installiert nichts Neues, sondern erlaubt dem Natürlichen, unserem Ur-eigenen, wieder zu erscheinen und sich nachhaltig auszubreiten. Das Ziel von Klopfakupressur ist es, das Wohlbefinden zu genießen und die ureigene Essenz zu leben  – in Freude und innerer Freiheit.

Jetzt Termin ausmachen!

Kontaktiere mich für eine unverbindliche Terminanfrage